Diese Woche in den Surftipps: Das Musikvideo einer Band, die sich keine eigenen Kameras leisten konnte und sich deshalb von öffentlichen Überwachungskameras hat aufnehmen lassen. Außerdem: Ein Filmfestival der besonderen Art im Web – und ein Tipp, wo Sie sich die Tore von Poldi noch mal in 3D und Zeitlupe ansehen können.

Was aussieht wie ein flott zusammen geschnittenes Überwachungsvideo – ist irgendwie auch ein flott zusammen geschnittenes Überwachungsvideo.

Die britische Popband The Get Out Clause aus Manchester hatte angeblich kein Geld für ein eigenes Musikvideo und hat sich deshalb auf öffentlichen Plätzen begeben, wo es Überwachungskameras gibt – und losgespielt.

Später haben die Musiker die Herausgabe des Bildmaterials verlangt – und danach ein Video zusammen geschnitten, das man sich unter http://www.aks-surftipps.de/musikvideo anschauen kann.

Ob wirklich alle Bilder aus solchen Überwachungskameras kommen? Darüber wird im Netz mittlerweile schon gestritten…

Eine originelle Idee ist es aber auf jeden Fall.

http://www.aks-surftipps.de/musikvideo

Und auch auf der zweiten Webseite für heute dreht sich alles um Filme. Und zwar um Filme, die irgendwie im oder am Computer entstanden sind. Zum Beispiel Computeranimationen wie diese…

[00:00] OTON Atmo (Aus dem Trailer, mehr oder weniger: Pause)

[00:02] Unter http://www.bitfilm.com/festival gibt es eine schöne Auswahl an besonders gelungenen Kurzfilmen. Die Besucher können die Filme anschauen und bewerten. Mit bis zu fünf Sternen. Der beste Film gewinnt bei diesem ungewöhnlichen Filmfestival.

Sechs Kategorien gibt es insgesamt. In der Kategorie “3D Space” sind komplett im Computer entstandene Animationsfilme zu sehen.

Eine andere Kategorie zeigt Filme, die Realbilder und Animationen kombiniert. Eine andere zeigt Ausschnitte aus Computerspielen oder in Onlinewelten erzeugte Filme. Eine ganz neue Kunstrichtung.

Da sind echte optische und kreative Leckerbissen dabei. Anschauen!

http://www.bitfilm.com

Zum Schluss noch ein Surftipp für alle, die von Fußball und vor allem von der Euro 2008 einfach nicht genug bekommen können…

Im Sportbereich des Onlinedienstes MSN gibt es die besten Spielszenen und Tore noch mal zum Anschauen – als 3D-Animation.

Wirklich gut gemacht: Der Ball ist immer gut zu erkennen und die Spieler sind sogar mit Namen gekennzeichnet.

Im 3D-Tor-Center kann man sich ALLE Tore der Euro 2008 noch mal anschauen, aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Super.

Die Seite hat für Fußballfans wirklich jede Menge zu bieten, auch Analysen und Tabellen. Einfach über diese Zeitleiste den gewünschten Spieltag auswählen – und stöbern. Hut ab, wirklich gut gemacht.

http://euro08magazin.sport.msn.de/