Das ist sicher jedem Internetnutzer schon einmal passiert: Freunde oder Bekannte schicken eine E-Mail mit der Internetadresse einer interessanten Webseite. Nachdem die Adresse aus der Mail kopiert und in die Adresszeile des Browsers eingefügt wurde, erscheint statt der Webseite aber nur eine Fehlermeldung.

Was ist passiert? Bei mehrzeiligen Webadressen wird zwar die komplette Adresse in die Zwischenablage kopiert, im Adressfeld des Browsers landet aber nur die erste Zeile. Damit der Seitenaufruf auch bei mehrzeiligen Webadressen nicht fehlschlägt, muss der Firefox-Browser umkonfiguriert werden.

So klappt es auch mit kopierten Webadressen, die sich über mehrere Zeilen erstrecken: In das Adressfeld des Firefox-Browsers die folgende Adresse eingeben:

about:config

Danach mit [Return] bestätigen. Dann doppelt auf die folgende Zeile klicken:

editor.singleLine.pasteNewlines

Hier nun den Wert auf „3“ ändern. Nach einem Neustart lassen sich auch mehrzeilige Webadressen in die Adressleiste kopieren. Firefox entfernt automatisch alle Zeilenumbrüche und übernimmt die komplette Adresse.