schieb.de > Tipps > Windows XP und Vista ohne Tastatur bedienen

Windows XP und Vista ohne Tastatur bedienen

26.06.2008 | Von Jörg Schieb

Tipps

Eine Tastatur gibt es an jedem Rechner. Selbst Notebooks und Winzlinge wie der EEE PC und andere Ultra Mobile PCs sind damit ausgestattet. Und doch gibt es Situationen, in denen der Rechner ohne Tastatur bedient werden muss – und sogar sollte. Dann nämlich, wenn der Rechner als Multimedia-Station im Wohnzimmer steht. Eine angeschlossene Tastatur würde hier nur stören. Gesteuert wird der Rechner mit einer virtuellen Tastatur.

Um auch ohne angeschlossene Tastatur Texteingaben vorzunehmen, etwa zum Schreiben von E-Mails oder für Suchanfragen, lässt sich bei Windows XP und Windows Vista eine Bildschirmtastatur einblenden. Mit dem Befehl „Start | Alle Programme | Zubehör | Eingabehilfen | Bildschirmtastatur“ erscheint auf dem Bildschirm ein virtuelles Keyboard inklusive Funktionstasten und numerischem Tastenfeld. Die Eingabe einzelner Buchstaben per Mausklick dauert damit zwar etwas länger, geht mit ein wenig Übung aber schnell von der Hand.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: ,

Unkommentiert to “Windows XP und Vista ohne Tastatur bedienen”

  1. Günter meint:

    Der Spezialfall: Zum Login von Vista benötigt man eine physische Tastatur! Auch wenn da links der button ist, mit dem man dann die Bildschirmtastatur aktivieren kann. Könnte – nur eben noch nicht zur Eingabe des Passworts. Was bedeutet, dass die schlauen Leutchen von M$ dem home-user eine Tastatur zwangsweise verschreiben.