Auf den Literpreis umgerechnet gehört Druckertinte zu den teuersten Flüssigkeiten der Welt. Grund genug also, möglichst sparsam mit dem wertvollen Nass umzugehen. Die Druckertreiber der Hersteller bieten dazu kaum Möglichkeiten. Sparfunktionen sind nur bei den wenigsten Treibern eingebaut. Wer beim Drucken bares Geld sparen möchte, kann spezielle Druckprogramme verwenden, die mehrere Seiten pro Blatt ausgeben oder gezielt den Tintenausstoß reduzieren. Zu den besten Druckspar-Tools gehören folgende Gratis- und Shareware-Programme:

“Fineprint”: Die Shareware bindet sich als Druckertreiber ins System ein und druckt mehrere Seiten auf ein Blatt oder entfernt bestimmte Seiten oder Bilder aus dem Druckauftrag. In der Shareware-Version erscheint allerdings auf jedem Ausdrucke eine Werbezeile, die erst nach der Registrierung (rund 51 Euro) verschwindet. (Für Windows ME, NT 4, 2000, XP und Vista, http://www.context-gmbh.de )

“Greenprint World”: Das Gratisprogramm zeigt vor jedem Druckvorgang eine Vorschau, die sich individuell weiterbearbeiten lässt. Einzelne Textzeilen, ganze Seiten oder Bilder lassen sich gezielt entfernen. Ebenfalls praktisch: Ein Zähler zeigt, wie viele Seiten und Geld durch Greenprint bereits gespart wurden. Leider gibt es die Freeware zurzeit nur in englischer Sprache. (Für Windows 2000, XP und Vista, http://www.printgreener.com/)

“Tintenbremse Professional”: Die Tintenbremse reguliert den Tintenausstoß des Druckers und spart ohne merklichen Qualitätsverlust im Textdruck rund 75 Prozent, bei Bildern etwa 25 Prozent Tinte. Je nach Druckermodell können die Werte variieren. Ein Testausdruck zeigt, wie viel beim eigenen Drucker drin sind. Preis: rund 15 Euro. (Für Windows 2000 und XP, http://www.mt66.de)

“Inksaver”: Das englischsprachige Programm arbeitet wie die “Tintenbremse” und erlaubt die Steuerung der Tintensparfunktion per Schieberegler. Per Klick lässt sich global oder bei jedem Ausdruck einstellen, wie viel Tinte gespart werden soll. Maximal 75 Prozent weniger Tintenverbrauch sind möglich. Preis: ca. 35 US-Dollar. (Für Windows 2000 und XP, http://www.inksaver.com) .