YouTube-Videos sind nicht immer in der vollen Länge interessant oder witzig. Oft muss für die besten Passagen vorgespult werden. Wer Links zu YouTube-Videos an Freunde und Bekannte schickt, muss daher auch immer eine Zeitangabe à la „Die besten Szenen kommen ab 2:33 Minuten“ mitschicken. Das ist jetzt vorbei. Denn mit einem Trick lässt sich zu beliebigen Stellen innerhalb eines YouTube-Videos verlinken.

Und das geht so: Um auf die Minute und Sekunde genau eine Stelle anzuspringen, hinter den Link eine Zeichenfolge in folgender Form anhängen:

#t=1m29

Die Zeitangabe (hier 1 Minute und 29 Sekunden) gibt die Stelle innerhalb des Videos an. Ein Beispiel: Wer zur Position „2 Minuten und 10 Sekunden“ des Songs „Glück“ von Herbert Grönemeyer springen möchte, verwendet folgenden Direktlink:

http://de.youtube.com/watch?v=rYhZR_GVfg4#t=2m10