Windows-Programme auf einem Mac benutzen? Mit dem Zusatzprogramm „Boot Camp kein Problem. Boot Camp teilt die Festplatte in zwei Partitionen auf; eine für Windows und eine für Mac OS X. Wird beim Rechnerstart die [alt]-Taste gedrückt gehalten, lässt sich das zu startende Betriebssystem per Mausklick auswählen. So weit, so gut. Was bei Boot Camp allerdings stört: Auf dem Mac-Schreibtisch ist ständig die Windows-Festplatte als „Untitled“-Symbol zu sehen. Mit einem Trick lässt sich das Symbol ausblenden.

Hierzu muss der Rechner zunächst im Windows-Modus gestartet werden. Dann den Windows Explorer öffnen, mit der rechten(!) Maustaste auf die Festplatte „Lokaler Datenträger C:“ klicken und den Befehl „Eigenschaften“ aufrufen. Ins obere Eingabefeld dem Laufwerk einen Namen geben, der mit einem Punkt beginnt, zum Beispiel

.windows

Das Fenster mit Ok schließen und den Rechner wieder im Mac-Modus starten. Das Ergebnis: Das „Untitled“-Laufwerk ist vom Schreibtisch verschwunden. Die Partition ist physikalisch noch vorhanden; da der Name aber mit einem Punkt beginnt, wird das Symbol versteckt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.