Wer seine Musiksammlung mit dem Windows Media Player verwaltet, kennt das Problem: Ein und dasselbe Album taucht mehrfach in der Musikbibliothek auf, und die Einzeltitel sind auf die Mehrfacheinträge verteilt. Das muss nicht sein. Mit wenig Aufwand lassen sich die Songs zu einem Album zusammenfassen.

Ursache für die Album-Dubletten sind leicht abweichende Titelinformationen. Wenn in Songs zum Beispiel Gastmusiker als Co-Interpreten auftreten, unterscheiden sich die ID3-Einträge für die Interpreten und der Windows Media Player macht daraus separate Alben. Um das zu korrigieren, genügen ein paar Mausklicks. Wenn das Stück mit den falschen Interpret-Informationen per Drag and Drop auf das richtige Cover gezogen wird, passt der Media Player die ID3-Einträge automatisch an. Auf diese Weise lassen sich Einzeltitel vermeintlich verschiedener Künstler schneller den richtigen Alben zuordnen, als manuell die ID3-Tags zu bearbeiten.