schieb.de > Tipps > Windows Vista: Die Benutzerkontensteuerung gezielt ein- und ausschalten

Windows Vista: Die Benutzerkontensteuerung gezielt ein- und ausschalten

15.03.2009 | Von Jörg Schieb

Tipps

Die Benutzerkontensteuerung ist eindeutig das größte Ärgernis bei Windows Vista. Ständig fragt Vista nach, ob dieses und jenes Programm auch wirklich gestartet werden soll. Das erhöht zwar die Sicherheit, da Hackerprogramme sich nicht mehr selbst ausführen oder Windows-Einstellungen verändern können, sorgt im Windows-Alltag aber meist für Frust. Die Benutzersteuerung komplett auszuschalten ist auch keine Alternative. Die beste Lösung kommt von Symantec. Der Softwarehersteller hat ein Gratisprogramm entwickelt, mit der sich die Benutzerkontensteuerung zähmen lässt.

Die Funktionsweise des Tools ist simpel: Die „UAC Tools“ erweitern die Benutzerkontensteuerung um das wichtige Kontrollkästchen „Don’t ask me again“ (In Zukunft nicht mehr fragen). Zwar erscheinen die Sicherheitsabfragen weiterhin; wer das Kontrollkästchen ankreuzt, bleibt aber in Zukunft beim jeweiligen Programm davon verschont. Somit kann jeder selbst entscheiden, ob und bei welchem Programm die Sicherheitsabfrage erscheint, ohne ganz auf die Schutzfunktion zu verzichten. Schade, dass Microsoft die Funktion nicht von Anfang an bei Windows Vista eingebaut hat.

vista-uac

Hier gibt’s das kostenlose UAC-Tool von Symantec:
http://www.nortonlabs.com/inthelab/uac_download.php




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.