Google bietet mit dem Picasa Web-Album jede Menge kostenlosen Web-Speicherplatz für eigene Fotos. Eine tolle Sache – wenn nur die nervige Uploadprozedur mit dem Programm Picasa nicht wäre. Wer für den Upload nicht extra Googles Bildertool installieren möchte, kann Fotos auch per E-Mail ins Webalbum hochladen. Das geht meist viel schneller und klappt von jedem Internet-Rechner aus.

Damit es funktioniert, muss zuerst die E-Mail-Uploadfunktion freigeschaltet werden. Hierzu beim Google-Picasa-Webalbum anmelden (http://picasaweb.google.de) und auf „Einstellungen“ klicken. Auf der folgenden Seite das Kontrollkästchen „Fotos können per E-Mail hochgeladen werden“ ankreuzen und ein Upload-Geheimwort wählen. Daraus generiert Google eine Upload-Adresse nach dem Muster

<Google-Mail-Adresse oder Nutzername>.<Geheimwort>@picasaweb.com

Abschließend ganz nach unten scrollen und auf „Einstellungen speichern“ klicken. Zum Bilderupload genügt eine E-Mail an die Geheimadresse, in der die gewünschten Fotos als Anhang eingefügt werden. Damit die Bilder in einem bestimmten Album landen, den Albumnamen in die Betreffzeile einfügen. Bleibt die Betreffzeile leer, landen die Fotos im allgemeinen Ordner „Ablagebox“ und lassen sich später über die Picasa-Weboberfläche manuell in die richtigen Ordner verschieben.

google-geheimwort