„Es ist ein Fehler (Fehlernummer 2203) aufgetreten“ – was solche und ähnliche Fehlermeldung bedeuten, bleibt für viele Windows-Anwender ein Rätsel. Was will Windows mit der Fehlermeldung sagen? Eine Fehlernummer ist zwar schön und gut, aber wenn es sonst keine weiteren Informationen gibt, ist die gesamte Meldung wertlos. Gut, dass es Tools gibt, die Fehler detailliert erklären und passende Lösungen anbieten.

Solange eine Internetverbindung besteht, lässt sich über eine Suchmaschine schnell herausfinden, dass Fehler 32 auf eine blockierte Datei hinweist. Ohne Internet wird es schwieriger. Um auch offline Erklärungen für alle Fehlermeldungen parat zu haben, sind zwei Gratistools empfehlenswert. Das kostenlose Programm „Error Messages for Windows“ kennt die Fehlercodes aller Windows-Versionen und blendet nach der Eingabe der Fehlernummer passende Erläuterungen und Hilfestellungen ein – leider nur auf englisch.

Sehr gut und in deutscher Sprache ist die Download-Version von WinFAQ (FAQ = Frequently Asked Questions, häufig gestellte Fragen). Das ist eine ständig aktualisierte Hilfedatei, in der die häufigsten Probleme und Fragen rund um Windows behandelt werden. Die Wissensdatenbank liefert jede Menge Tipps, Tricks und Problemlösungen für Windows 95 bis Windows Vista. Die Hilfedatei ist nur rund 10 Megabyte groß und sollte auf keinem Offline-PC fehlen.

Alle Fehlermeldungen von Windows 95 bis Vista:
http://www.gregorybraun.com/MSWinErr.html

Probleme und Lösungen aus der downloadbaren WinFAQ:
http://www.winfaq.de/download_winfaq.htm