Beim Windows-Konkurrenten Mac OS X von Apple ist nicht alles besser, aber eine Funktion überzeugt sofort. Wenn beim Mac ein neues Laufwerk angeschlossen wird – etwa ein USB-Stick, eine USB-Festplatte oder eine Speicherkarte -, erscheint auf dem Desktop sofort ein Symbol fürs Laufwerk. Und es verschwindet, sobald das Laufwerk wieder abgestöpselt wird. Die praktische Funktion gibt es bei Windows zwar nicht, sie lässt sich aber nachrüsten.

Möglich macht‘s das Gratisprogramm „DeskDrive“. Einmal installiert, funktioniert’s wie beim Apple. Neue Laufwerke erhalten ein Desktopsymbol, wenn sie angeschlossen werden. Beim Abziehen der externen Laufwerke verschwindet das Icon wieder. Damit DeskDrive automatisch gestartet werden, sollte im Konfigurationsfenster (Rechtsklick auf das DeskDrive-Symbol in der Taskleiste und „Einstellungen“) die Option „Beim Systemstart ausführen“ angekreuzt werden. Zudem ist die Einstellung „Icon-Position merken“ empfehlenswert, damit die Laufwerkssymbole immer an der gleichen Stelle erscheinen.

deskdrive-einstellungen

Hier gibt’s die Gratissoftware „DeskDrive“:
http://blueonionsoftware.com/deskdrive.aspx

Achtung: Die Seite ist gespickt mit Google-Werbung, also genau darauf achten, worauf geklickt wird. Der richtige Downloadlink lautet „DeskDrive.msi“, zu finden etwa in der Mitte der folgenden Downloadseite:
http://blueonionsoftware.com/deskdrive.aspx

deskdrive-download