Der klassische Weg, einen Rechner mit mehreren Nutzern zu teilen, führt über eigene Benutzerkonten. Wer lediglich das E-Mail-Postfach mit der ganzen Familie nutzen, sonst aber alles unter einem Windows-Namen machen möchte, kann auf Benutzerkonten verzichten. Die klassischen Outlook-Profile reichen aus.

Um ein neues Outlook-Profil einzurichten, Outlook beenden und in der Windows-Systemsteuerung doppelt auf „Mail“ klicken. Bei der 64-Bit-Version von Windows Vista fehlt mitunter das „Mail“-Icon in der Systemsteuerung. In diesem Fall muss im Windows-Explorer im Ordner „C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office12“ doppelt auf die Datei „MLCFG32.CPL“ geklickt werden.

Im folgenden Fenster auf „Profile anzeigen“ und dann auf „Hinzufügen“ klicken. Einen neuen Profilnamen eingeben und mit „OK“ bestätigen. Anschließend mithilfe des Assistenten die E-Mail-Daten des Providers eintragen. Wichtig: Bei der Frage nach dem zu verwendenden Profil die Option „Zu verwendendes Profil bestätigen“ auswählen.

Jetzt erscheint bei jedem Start von Outlook das Fenster „Profil auswählen“. Damit nicht jeder in das Profil anderer Familienmitglieder schauen kann, lässt es sich per Kennwort schützen. Hierzu Outlook mit dem gewünschten Profil starten, mit der rechten Maustaste auf „Persönlicher Ordner“ klicken und den Befehl „Eigenschaften von ‚Persönlicher Ordner‘“ aufrufen. Mit den Befehlen „Allgemein“, „Erweitert“ und „Kennwort ändern“ wird das Profil per Passwort vor fremden Blicken geschützt.