Die Spalten einer Word-Tabelle einzurichten, ist eine mühsame Angelegenheit. Umso ärgerlicher, wenn Word beim Füllen der Tabelle einfach hingeht und die Spaltenbreite nach Lust und Laune wieder verändert. Passt etwas nicht in eine Spalte, wird sie einfach verbreitert. Mit einem Trick lässt sich die automatische Anpassung abschalten.

So geht’s: Zunächst wie gewohnt die Tabelle einfügen und über das Lineal die Spaltenbreiten einstellen. Bei Word 2007 muss gegebenenfalls über „Ansicht | Lineal“ die Linealleiste eingeblendet werden. Dann mit der Maus über die Tabelle fahren und mit der rechten Maustaste auf den gekreuzten Doppelpfeil in der linken oberen Ecke der Tabelle klicken. Im Kontextmenü den Befehl „AutoAnpassen | Feste Spaltenbreite“ aufrufen. Jetzt lässt Word endlich die Finger von manuell eingestellten Spaltenbreiten.

word-tabelle-spaltenbreite