schieb.de > Tipps > Skurrile Reise-Seiten

Skurrile Reise-Seiten

22.07.2009 | Von Jörg Schieb

Tipps

Mancher Rucksacktourist muss jeden Travellercheque zwei Mal umdrehen – und ist deshalb für günstige, im Idealfall sogar kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten überall auf der Welt mehr als dankbar. Umsonst, billig, skurril: Wir stellen verrückte Reiseseiten vor.

Die englischsprachige Webseite www.sleepinginairports.net verrät, welche Flughäfen sich besonders gut zum Übernachten eignen. Eine Art Tourguide für Flughäfen, denn es gibt es enorme Unterschiede. Nur die großen Flughäfen der Welt haben rund um die Uhr geöffnet und sind deshalb gute Adressen, um zu übernachten.
Zu laut? Bequem? Wo am besten?

sleepinginairports.net nennt die besten und die schlechtesten Airports für Backpacker, die gerne mal am Flughafen nächtigen. Zu den besten zählen demnach Singapur, Amsterdam und Seoul, zu den schlechtesten Paris Charles de Gaulle, Moskau und New York. Die zahlreichen Berichte über Pro und Contra, aktuelle Berichte über Erlebnisse an den Flughäfen können für jeden
interessant sein, der oft fliegt.

Die Betreiber der Seite verraten aber auch Tipps, wo man sich am besten zur Ruhe legen kann, wo es bequeme und komfortable Sitze gibt, wo es nicht zu laut ist und vieles andere mehr. Die Webseite wird abgerundet mit Fotos von Reisenden, Insidertipps und Cartoons.
Wo ist eigentlich Matt?

Matt dancing around the world

Jemand, der extrem viel fliegt, ist Matt. Der 32-jährige Amerikaner war zwei Jahre lang auf Weltreise, hat fast alle bekannten Städte der Welt besucht – und an jedem Ort ein ungewöhnliches Video gedreht. Matt hat sich an jedem seiner Ziele vor ein bekanntes Monument, ein imposantes Gebäude gestellt und jedes Mal einen ungewöhnlichen Tanz hingelegt. Schnell hintereinander geschnitten ist so ein ungewöhnliches Reisedokument entstanden.

Das erste Video wurde millionenfach angeschaut. Mittlerweile gibt es weitere Tanzvideos mit Matt, der mittlerweile auch mit anderen Menschen zusammen tanzt, was noch beeindruckender aussieht. wherethehellismatt.com macht Lust aufs Reisen – und auf die Menschen, die man überall antreffen kann.

www.wherethehellismatt.com

Urlaubsflirt reaktivieren

Und auch das kommt vor: Man lernt im Urlaub einen netten Menschen kennen, flirtet ein bisschen – und kann nach Rückkehr partout die Serviette nicht mehr finden, auf der die Nummer notiert war. Das ist dann der Zeitpunkt für spezielle Portale, die Flirts wieder zusammenbringen wollen. Webseiten wie lostflirtfinder.com oder verlorener-flirt.de helfen, den Urlaubsflirt wiederzufinden.

Hier kann man beschreiben, wann und wo man sich getroffen hat, wie der oder die andere aussieht und einiges mehr.
Allzu hoch sind die Chancen allerdings nicht, damit den Flirtpartner aus dem Urlaub wiederzufinden – denn noch sind solche Portale nicht besonders gut besucht.

Bericht in Funkhaus Europa, 22. Juli 2009:
[audio:http://www.funkhauseuropa.de/audio/suepermercado/2009/07/sueperklick_090722.mp3?dslSrc=/audio/suepermercado/2009/07/sueperklick_090722.mp3]




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.