Eigentlich kennt man Outlook nur als E-Mail-, Kalender- und Adressprogramm. Was viele nicht wissen: Mit Outlook lassen sich auch Internetseiten speichern und blitzschnell aufrufen. Mit folgendem Trick wird die Seitenleiste zum Favoritenordner und das Outlook-Fenster zum Browser.

Um häufig genutzte Webseiten als Outlook-Favoriten anzulegen, in der Seitenleiste auf Verknüpfungen klicken oder den Befehl „Wechseln zu | Verknüpfungen“ aufrufen. Dann auf „Neue Gruppe hinzufügen“ klicken und eine neue Gruppe namens „Internetfavoriten“ erstellen.

Um neue Favoriten zu ergänzen, im Browser auf das Favicon (das kleine Symbol links neben „http://“) klicken und es mit gedrückter Maustaste auf den blauen Gruppentitel „Internetfavoriten“ ziehen – erst dort die Maustaste wieder loslassen.

Der Clou: Wird im neuen Outlook-Favoritenordner auf eine der gespeicherten Webseiten geklickt, öffnet sich die Seite nicht im Internet Explorer, sondern direkt im Outlook-Fenster. Outlook wird zum Browser. Per Rechtsklick auf einen Link und den Befehl „In neuem Fenster öffnen“, erscheint die Zielseite wieder im gewohnten Internet-Explorer-Fenster.

js-outlook-browser