Der Zwitscherdienst Twitter wird immer beliebter. Der besondere Charme von Twitter liegt vor allem darin, dass ständig neue Dienste auf den Weg gebracht werden, die Twitter sinnvoll ergänzen. So lassen sich zum Beispiel mühelos Fotos oder Videos in die eigentlich auf 140 Zeichen beschränkten “Tweets” (Twitter-Nachrichten) einfügen, ebenso Links oder Ortsangaben.

Neu ist eine Webseite, die herausfindet, welche Twitternachrichten kürzlich in der näheren Umgebung verschickt wurden. Unter www.geochirp.com erscheint eine Google-Maps-Karte vom aktuellen Standort. Per Schieberegler lässt sich festlegen, welcher Umkreis untersucht werden soll. Auf der Onlinekarte ist der gewählte Radius deutlich zu erkennen. Anschließend startet Geochirp die Suche und präsentiert ausschließlich Twitter-Nachrichten, die im gewählten Umkreis verschickt wurden.

geochipAuf diese Weise lässt sich bequem herausfinden, wer in der Nachbarschaft twittert. Ein Klick in die Onlinekarte, und Geochip kann auch jeden beliebigen anderen Ort der Erde als Basis für die Recherche wählen. Möglich wird das, weil Twitter sich nicht nur merkt, wer Nachrichten verschickt, sondern auch, von wo. Auf diese Ortsangaben greift Geochirp zurück.

Wer twittert in der näheren Umgebung?
www.geochirp.com