Über die Zwischenablage und den Befehl „Einfügen | Objekt“ platzierte Excel-Tabellen werden automatisch mit der Originaltabelle verknüpft. Änderungen in Excel erscheinen automatisch in Word. Leider klappt das Kopieren-und-Einfügen nur bei kleinen Tabellen reibungslos. Ist die Tabelle zu groß, wird sie am Seitenende abgeschnitten. Mit einem Trick geht’s auch über mehrere Seiten.

Große Excel-Tabellen sollten nicht über den Befehl „Einfügen | Objekt“ platziert werden, da Objekte nur maximal eine Seite groß sein dürfen. Bei größeren Tabellen ist der Weg über den Befehl „Inhalte einfügen“ ratsam. So geht’s: Zuerst in Excel den gewünschten Zellbereich markieren und mit [Strg]+[C] in die Zwischenablage kopieren. Dann zu Word wechseln und den Befehl „Bearbeiten | Inhalte einfügen“ aufrufen. Im folgenden Fenster die Option „Verknüpfung einfügen“ aktivieren und im Feld „Als“ den Eintrag „Formatierten Texte (RTF)“ wählen.

Das Ergebnis: Große Tabellen werden über mehrere Seiten verteilt und sind trotzdem mit dem Original verknüpft. Dass es sich um eine Verknüpfung handelt, lässt sich leicht prüfen. Wer den Cursor in die Tabelle setzt und die Tastenkombination [Alt]+[F9] drückt, sieht statt der Tabelle den Verweis auf’s Original.