„Light“, „Ohne Zucker“, „Reich an Ballaststoffen“ – so und ähnlich lauten die vollmundigen Werbungen auf Lebensmittelverpackungen. Was wirklich drin ist, steht auf einem anderen Blatt. Gut, dass es die Lebensmittel-Ampel gibt, die sofort verrät, wie viel Fett, Zucker und Salz enthalten sind. Alles zum Ampelcheck und einen praktischen Ampelrechner gibt’s online.

Auch wenn bislang nur wenige Produkte mit der Lebensmittel-Ampel versehen sind, lässt sich auf der Infoseite der Verbraucherzentralen die Ampel für fast alle gängigen Produkte abrufen. Ist das gesuchte Produkt nicht dabei, lassen sich die Ampelfarben Rot, Gelb und Grün mit dem Ampelrechner ermitteln. Maßgeblich sind die Nährwertangaben auf der Verpackung.

Ampelrechner und Datenbank rund um die Lebensmittel-Ampel:
http://www.verbraucherzentrale-ampelcheck.de

Ebenfalls sehr gut: Die Webseite „Das ist drin“, die von fast allen Lebensmittel die Nährwerte wie Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe oder Natrium kennt. Einfach den Produktnamen, die Marke oder den EAN-Code eingeben und die Daten aus Tabelle und Grafik ablesen.

Alle Bestandteile einzelner Lebensmittel herausfinden:
http://das-ist-drin.de

js-dasistdrin