Mitunter dürfen Textbereiche zwar auf dem Bildschirm, nicht aber auf dem Papier erscheinen. Etwa Hinweise an andere Autoren oder eigene Notizen, die im späteren Druck nichts zu suchen haben. Auf dem Papier sollen die Bereiche verborgen bleiben und nachfolgende Texte entsprechend aufrücken. Mit folgendem Trick kein Problem.

Zum Verstecken von Textpassagen gibt es die Formatierungsoption „Ausgeblendet“. Einfach die Textstelle markieren und im Dialogfenster „Format | Zeichen“ (bei Word 2007 Rechtsklick und Befehl „Schriftart“) das Kontrollkästchen „Verborgen“ bzw. „Ausgeblendet“ ankreuzen. Die so markierte Textpassage verschwindet zunächst auch auf dem Bildschirm. Mit der Option „Alles anzeigen“ (Tastenkombination [Strg]+[Shift/Umschalten]+[+]) wird sie aber wieder sichtbar und lässt sich bearbeiten oder ergänzen. Zur besseren Kennzeichnung wird er mit einer gepunkteten Linie unterstrichen.

Auf dem Papier erscheinen die ausgeblendeten Passagen nicht. Stattdessen rückt Word den nachfolgenden Text automatisch auf. Wer möchte, kann auch den verborgenen Text zu Papier bringen. Hierzu muss im Dialogfenster „Optionen“ im Bereich „Anzeigen“ das Kontrollkästchen „Ausgeblendeten Text drucken“ angekreuzt sein.

2 Kommentare
  1. Kein Name sagte:

    Hallo Herr Schieb,
    nachdem mir zu diesem Thema mehrere Artikel auf anderen Sites keine Hilfe brachten, konnten Sie mir helfen.
    Danke!

Kommentare sind deaktiviert.