Das Drucken von Excel-Tabellen klappt nicht immer auf Anhieb. Mitunter erscheinen nur die ersten Zeilen auf dem Papier; vom Rest der Tabelle ist nichts zu sehen. Ursache ist meist eine falsche Einstellung des Druckers. Zum Glück lässt sich das Problem rasch lösen.

Wenn Excel beim Drucken Zellen verschluckt, ist meist ein fester Druckbereich definiert, mit dem nur ein bestimmter Bereich zu Papier gebracht wird. Damit wieder alles gedruckt wird, lässt sich der Bereich bei Excel 2003 mit dem Befehl „Datei | Druckbereich | Druckbereich aufheben“ entfernen. Bei Excel 2007 geht’s über die Multifunktionsleiste „Seitenlayout“ und das Symbol „Druckbereich“. Hier auf den kleinen Pfeil unterhalb der Schaltfläche und dann auf den Befehl „Druckbereich aufheben“ klicken. Da es jetzt keinen fest definierten Druckbereich mehr gibt, erscheint wieder die komplette Tabelle auf dem Ausdruck.

2 Kommentare
  1. Wettig
    Wettig sagte:

    Mist
    Da sind mir beim Kommentarschreiben ein paar Zeilen weggeschnitten worden, der text wird dadurdch unverständlich. Schreibe heute abend noch einmal!

  2. Wettig
    Wettig sagte:

    Das Problem ist falsch erklärt. Die Funktion „Drucken — Druckbereich — Druckbereich festlegen — oder aufheben gibt es für jede zu druckende – mit welchem Programm auch immer erstellt – Datei. Die Grundeinstellung des Druckbereichs ist vom Betriebsprogramm des Druckers mit etwa 10 + ~ Zeilen vorprogrammiert.
    Nutzt man nur die Funktion „…..aufheben“, wird zwar die Druckbereichssperre aufgehoben, aber dann auch alles gedruckt, was man eigentlich weglassen wollte oder nicht braucht. Man sollte die Funktion „Druckbereich festlegen“ so nutzen , wie sie heißt.
    1. Schritt daß, was nicht gedruckt werden soll, außerhalb des Druckbereichs anordnen ( Verknüpfungen, gleich ob Texte oder Zahlen dabei überprüfen. Am besten natürlich, gleich von Anfang anaußerhalb des gewünschten Druckbereichs anlegen ) Dann das zu druckende markieren und über
    Start – Drucken – Druckbereich – Druckbereich festlegen den Bereich festlegen, welchen man tatsächlich drucken will. Wichtig vor dem Drucken
    Ruft man den Drucker auf erscheint die Option >Druckansicht zuviel verschiedene Zellformate <

    Beachte ich dies nicht, repariert Excel selbsständig indem es Zeilenhöhen und Spaltenbreiten vereinheitlicht.
    Scheint damit zusammenzuhängen, daß EXCEL die Spaltenabstände/Zeilenhöhen an eine über Fomat/Formatvorlage zustellende Schrift bindet. Kann man dies irgend wo beeinflussen ??
    Danke für die Hilfe

Kommentare sind deaktiviert.