Selbst auf der größten Festplatte wird es irgendwann eng. Doch wer eine Terabyte-Platte manuell ausmisten und Platzverschwender aufspüren möchte, sucht nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Denn wo genau sich die größten Dateien und vollsten Ordner befinden, lässt sich mit Bordmitteln nicht herausfinden. Hier hilft „Overdisk“, der intelligente Platzfresser-Aufspürer.

Die Freeware liest den Inhalt der Festplatte ein und zeigt danach in grafischer Form, wo die dicksten Brocken schlummern. Je größer das Kuchenstück im Diagramm, umso größer die Datei oder der Ordner. Wie viel Platz belegt wird, zeigt die Maus. Wird auf eines der farbigen Elemente gezeigt, erscheint ein Popupfenster mit Größe und Speicherort. Das Löschen der Platzverschwender ist danach ein Klacks.

„Overdisk“ zeigt, wo sich große Dateien und Ordner verstecken:
http://users.forthnet.gr/pat/efotinis/programs/overdisk.html

js-overdisk

2 Kommentare
  1. Berlemann
    Berlemann sagte:

    Diese verdammte Reklame (Panasonic etc) verhindert, die Schieb. Seiten zu benutzen!

Kommentare sind deaktiviert.