Navi-Handys: Freunden den Handy-Standort anzeigen

Wo sind meine Freunde gerade? Wer’s wissen möchte, kann über „Google Latitude“ nachsehen, wer sich gerade wo aufhält; umgekehrt können Freunde den eigenen Standort auf dem Handydisplay sehen. Eine pfiffige Funktion zum Nachrüsten – die aber auch ihre Schattenseiten hat.

Für viele Navi-Handys gibt es das kostenlose Zusatzprogramm „Latitude“, eine Erweiterung für „Google Maps“. Zur Installation muss auf dem Handy die Webadresse https://google.de/latitude eingegeben und dann auf „Jetzt installieren“ getippt werden.

Nach der Installation zeigt Google Maps auf dem Handy den eigenen Standort. Sollen auch Freunde und Bekannte den Aufenthaltsort sehen können, den Befehl „An Latitude teilnehmen“ aufrufen und die Google-Anmeldedaten eingeben. Im nächsten Fenster muss nur noch die Option „Zulassen, Google Latitude verwenden“ aktiviert werden. Danach über „Freunde | Freunde hinzufügen“ die E-Mail-Adressen der Freunde ergänzen, die den Standort sehen dürfen. Diese müssen ihrerseits die Standortmeldungen per Latitude aktivieren.

Ganz unkritisch sollte man mit Latitude aber nicht umgehen. Datenschützer bemängeln zu Recht, dass man mit aktivierter Latitude-Funktion zum gläsernen Handynutzer wird. Daher sollte die Funktion nur sparsam eingesetzt werden. Über den Befehl „Datenschutz | Eigenen Standort erkennen“ lässt sich die Erkennungsfunktion mit „Eigene Position verbergen“ wieder ausschalten.

1 Kommentar zu „Navi-Handys: Freunden den Handy-Standort anzeigen“

  1. Pingback: Körpersprache bei Frauen » Blog Archive » Die Vorteile des Online-Dating f

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top