Der intelligente Kühlschrank, der automatisch nachbestellt was fehlt, ist zwar schon erfunden – aber auch dann sagt einem keiner, was man mit dem aktuellen Inhalt des Kühlschranks kochen kann. Viele stellen sich deshalb jeden Tag aufs Neue die Frage: Was soll ich heute bloß wieder kochen? Pizzaservice und Frittenbude sind auf Dauer jedenfalls keine Lösung, weder für Gesundheit und Wohlbefinden noch fürs Portemonnaie.

Alles eine Sache der Planung, sagen die Macherinnen von www.kochplaner.de. Sie haben eine Website ausgeknobelt, die innerhalb weniger Minuten einen persönlichen Wochenspeiseplan auf den Bildschirm zaubert, Einkaufsliste inklusive. Damit aber nicht genug, der Kochplaner tendiert in Richtung Allround-Genie: Saisonale Küche, Personenzahl, persönliche Geschmacksfavoriten, Igitt-Auslöser, alles berücksichtigt er automatisch. Sogar die benötigte Kochzeit und eingegebene Lieblingsrezepte werden kreativ verarbeitet.
So wird durch geschickten Rezept-Mix, findiges Vorkochen von Speisen, aber auch durch Großeinkäufe oder Verzicht auf Fertiggerichte massig Zeit und Geld eingespart. Doppelzusatzbonus: Mehr Abwechslung am Tatort Herd und frische Motivation für fernere Koch-Kicks.

Gesunde Ernährung mit einem knappen Zeit- und Geldbudget ist mit Kochplaner.de kein Widerspruch, auch wenn es Sonderwünsche gibt. Das Fleischwurstgulasch passt morgen nicht, weil ich da meinen Vegetariertag habe? Kein Problem, einfach weiterklicken und Alternativen aus der Rubrik vegetarisch erzeugen.

Wer ganz besonders auf seine Ernährung achten will oder muss, kann sogar den Gesundheitsfaktor des Gerichtes einstellen. So verrät beispielsweise die Anzahl der verwendeten Karotten, wie gesund das Gericht ist. Außerdem lassen sich bestimmte Zutaten ausschließen bzw. vorgeben. Besonders wichtig ist das für Menschen mit Gewichtsproblemen, Allergien oder ärztlichen Diätvorgaben.

Auch für andere Sonderfälle stehen Lösungen parat. Soll das Essen vorkochbar sein? Muss der Broccoli verbraucht werden? In der Rezept-Pipeline warten entsprechende Vorschläge. Und wer Besuch von den Schwiegereltern erwartet – einfach die Personenzahl ändern, ansonsten keine Experimente und die Zubereitungsanleitung fürs bewährte Familiengericht ordern.

www.kochplaner.de

1 Antwort
  1. Peter Fuchs
    Peter Fuchs sagte:

    Also an sich finde ich es richtig praktisch, wenn mein Kochplan nach meinen Vorlieben automatisch erstellt werden und sogar noch gesund ist. So bekommt man sicherlich auch einen Überblick, welche Lebensmittel auch sehr gesund sind.Also wirklich eine tolle Idee. Für mich hört sich das aufjedenfall sehr interessant an.

Kommentare sind deaktiviert.