Wer einen großen Monitor an eine ATI-Grafikkarte anschließt, erlebt mitunter sein „schwarzes“ Wunder. Trotz richtig eingestellter Auflösung erscheint zum Beispiel bei einem 23-Zoll-Display ein schwarzer Rahmen. Ursache ist eine falsche Einstellung im Grafikkartentreiber.

Damit der Rahmen verschwindet, muss die Einstellung für den sogenannten „Underscan“ angepasst werden. Hierzu das Catalyst Control Panel des ATI-Treibers öffnen, indem mit der rechten Maustaste auf das ATI-Symbol in der Taskleiste geklickt und der Befehl „Catalyst Control Center“ aufgerufen wird.

Bei Windows XP anschließend auf das Pluszeichen vor „DTV (DVI) 3“ klicken; bei Windows 7 und Vista den Befehl „Graphics | Desktops & Display“ aufrufen, mit der rechten Maustaste auf das kleine Monitorsymbol klicken und „Configure“ wählen. Im folgenden Fenster die Option „Scaling Options“ aktivieren und den Regler auf den Wert „0%“ (Windows XP) bzw. ganz nach rechts (Windows 7/Vista) ziehen. Das Fenster mit OK schließen. Der schwarze Rahmen verschwindet daraufhin.

1 Antwort
  1. otto
    otto sagte:

    Hi ich hab das Problem auch aber wenn ich das Catalyst Control Center aufrufe und den monitor rechtsklick konfiguiren mach dann find ich keine Scaling Options

    habe windows 7 32 bit

Kommentare sind deaktiviert.