Googles umstrittener Onlinedienst «Street View» bekommt Konkurrenz: Visit World ist kein Abklatsch der weltbekannten Straßenansichten im Web, sondern eine Internetplattform, die mit eigenen Stärken überzeugt. Anders als Streetview konzentriert sich Visit World auf zu Fuß erkundbare Orte, Plätze und Gegenden, zeigt also weniger eine akribische Gesamtschau von Städten, pickt stattdessen sehenswerte Orte zum Verweilen und Flanieren heraus. Orte, an die man sich als Tourist gerne hinbegibt.

Einmal einen Standort angeklickt, kann sich der Besucher im wahrsten Sinne des Wortes umschauen und all das auch räumlich betrachten – in beeindruckenden 360-Grad-Aufnahmen. Diese «Fußgängerperspektive» ist deutlich realitätsgetreuer als Googles Streetview aus der gehobenen Sichthöhe eines LKW-Fahrers.

Der Panoramawinkel lässt sich mithilfe der Maus um die eigene Achse drehen. Außerdem ist der Blickwinkel nahtlos veränderbar. Auch hin und her zoomen ist möglich. Realistischer geht jetzt nur noch, wenn jemand selbst vor Ort ist.

Durch eine spezielle Aufnahmetechnik erreichen die Fotografen von Visit-World auch besondere Locations oder entlegene Orte wie Schlösser, Küsten und Gebirge. Darunter auch Sehenswürdigkeiten und Outdoor-Wanderwege, die nur per Fußmarsch zugänglich sind.

Die bisherigen Aufnahmen zeigen dem virtuellen Spaziergänger schon mehr als 150 verschiedene Orte aus Westkanada und quer durch Europa. Namhafte nationale und internationale Metropolen wie Berlin, München, Hamburg, Nizza, Cannes, Wien, Zürich, Genf, Dubrovnik oder Vancouver lassen sich sogar zu verschiedenen Tages- und Jahreszeiten erleben.

Schöner Zusatzservice: Wer eine Webseite oder ein eigenes Blog betreibt, kann die 360-Grad-Panoramabilder kostenlos und legal in seine Webseiten einbauen – und so seine Anhänger beeindrucken.

Virtuelle Sightseeing Tour mit visit-world.com

1 Antwort
  1. welcome2media
    welcome2media sagte:

    Danke für den Tipp! Wir machen etwas ähnliches, jedoch speziell für Gebäude. Mit 360° Panorama-Ansichten, die über Links im Panorama sowie über einen Floorplan interaktiv begehbar sind. Sildeshows, gesprochene Tour-Infos als Audio sowie Videoeinbindung sind auch möglich. Eine Demo gibt es hier: http://www.welcome2media.de

Kommentare sind deaktiviert.