Lange dauert es nicht mehr, bis das nächste iPhone auf den Markt kommt. Typische Apple-Taktik: Noch ist alles geheim, Was genau es können soll, wie es aussieht und was es kostet – alles noch ein Geheimnis. Im Vorfeld wird nichts verraten.

Wie dumm nur, dass ein Apple-Ingenieur offensichtlich einen Prototypen in einem kalifornischen Biergarten hat liegen lassen. Das wurde prompt entdeckt – und einem angesehen Technik-Blog zugespielt, Gizmodo. Der hat darüber berichtet. Jetzt hat der Blogger Besuch von der Polizei bekommen. Hausdurchsuchung.

Die Polizei wollte herausfinden, wer dem Blogger das Handy zugespielt hat. Ein Skandal, finden viele US-Blogger jetzt, denn für Journalisten gilt Quellenschutz, sie müssen nicht verraten, woher sie etwas wissen. Denselben Schutz wollen Blogger jetzt auch. Ich finde, durchaus verständlich – eine öffentliche Diskussion, welche Rechte und Pflichten Blogger haben, ist längst überfällig.