Wer mit Google Chrome surft, braucht kein separates Twitter-Tool. Denn mit „Chromed Bird“ gibt’s ein gut gemachtes Twitter-Add-On für den Google-Browser.

Die Twitter-Erweiterung für Chrome gibt’s zwar nur in englischer Sprache; das Gratistool arbeitet aber auch mit der deutschen Chrome-Version zusammen. Nach der Installation müssen zuerst die Twitter-Zugangsdaten eingegeben werden. Danach erscheint per Klick auf die neue Twitter-Schaltfläche das Twitter-Overlayfenster. Hier werden – wie von anderen Twittertools gewohnt – die eigenen Tweets, die abonnierten Follower, Direct Messages und die Freundeslisten angezeigt. Im Eingabefenster lassen sich neue Tweets verfassen – natürlich inklusive der Möglichkeit, Webadressen in Kurz-URLs umzuwandeln. Die Zahl neben der Twitter-Schaltfläche verrät wie viele neue Tweets seit dem letzen Mal hinzugekommen sind.

Browsen und Twittern gleichzeitig mit der „Chromed Bird“-Erweiterung für Google Chrome:
https://chrome.google.com/extensions/detail/encaiiljifbdbjlphpgpiimidegddhic