Das Problem kennt wohl jeder: Große Dateien zu verschicken, zum Beispiel hoch aufgelöste Fotos, Videos oder Programmdateien, das ist per E-Mail schwierig bis unmöglich. Denn viele E-Mail-Provider beschränken die maximale Größe für Anhänge (Attachments) auf 10 MByte, teilweise sogar noch weniger. Selbst großzügige Mail-Hoster ziehen irgendwo einen Schlussstrich: Anhänge von 1 GByte oder mehr lassen sich faktisch nicht per Mail verschicken, jedenfalls nicht als Anhang.

Ein Trick muss her. Am bequemsten ist der Umweg über wetansfer.com. Eine wirklich praktische Seite, viel komfortabler als rapidshare und andere. Die Vorgehensweise ist einfach: Dateien (oder Dateien) hochladen, E-Mail-Adresse des oder der Empfänger angeben – fertig. Wer mag, kann auch noch einen kurzen Nachrichtentext eingeben.

Der Empfänger erhält eine E-Mail mit Link und kann sich die große Datei abholen, die von Wetransfer automatisch gezippt wird. Praktisch: Als Absender erhält man eine Benachrichtigung, sobald ein Empfänger die verschickte Datei abholt. Bis zu zwei Wochen bleiben die hochgeladenen Dateien gespeichert. Maximale Dateigröße: 2 GByte. Eine dezente Werbung im Hintergrund der Benutzeroberfläche soll helfen, den Dienst zu refinanzieren.

Große Dateien mit bis zu 2 GByte verschicken

2 Kommentare
  1. Bruno
    Bruno sagte:

    Ich hätte den Dienst gerne ausprobiert. Aber bei mir ist nicht einmal eine Maske sichtbar, in der ich Dateien hochladen und Empfänger angeben kann.
    Da ist mir doch ein Dateihoster wie Shareplace lieber.
    Sofort auf der Startseite ist die Eingabemaske und den dann entstandenen Downloadlink gebe ICH dann an die Empfänger und muss keine Mailadressen meiner Freunde an ?Datensammler? geben.

Kommentare sind deaktiviert.