Ich schätze Google Chrome, weil es ein extrem schneller und vor allem auch schlanker Browser ist. Zwar sind in letzter Zeit viele Funktionen dazu gekommen, die meisten sinnvoll, aber das Tempo scheint den Entwicklern immer noch nicht auszureichen. Sie haben jedenfalls weiter an der Turboschraube gedreht -und Chrome noch schneller gemacht, wie sie nicht ohne Stolz in einem aktuellen Blogeintrag verraten.

Mehr als doppelt so schnell wie der Vorgänger bei JavaScvript – beeindruckend. Allerdings kommen nicht alle Tester zu denselben Ergebnissen wie Google selbst. Ist natürlich auch immer eine Frage, was und wie man testet. Da pickt sich sowieso gerne jeder Browser-Hersteller das heraus, was er am besten kann, klar.

Google Chrome 5 bringt aber aber weitere HTML5-Funktionen mit, etwa Web Sockets, Drag-&-Drop-Funktionen für Dateien oder Geolocation. Letztere Funktionen ermöglichen Webanwendungen das Verarbeiten der aktuellen Aufenthaltsposition, sofern ein GPS-Modul vorhanden ist. Das ist natürlich vor allem für Mobilgeräte interessant.

Gut für alle, die Adobe Flash mögen: Google Chrome 5 soll von sich aus erkennen, wenn eine neue Version von Flash vorliegt und dann auf Wunsch automatisch ein Update durchführen.

2 Kommentare
  1. Robert
    Robert sagte:

    Was bedeutet denn die Aussage: „Mehr Tempo“? Hier wird nur der Vergleich zu frueheren Chrome-Versionen dargestellt. Und das die neueren Browser schneller sind als die alten, damit wirbt jeder Browser-Hersteller. Interessant ist doch der Vergleich zu den anderen Browsern auf dem Markt. Hier haette ich von einem neutralen Journalisten schon erwartet, dass man den Vergleich dazu darstellt.
    Ich will damit nicht behaupten, dass Chrome im Vergleich langsam waere, aber fuer eine neutrale Berichterstattung fehlt eben die Einordnung zur Konkurrenz.
    Ich wuerde mir von einem Journalisten etwas mehr erwarten als ein rezitieren von Herstellerinformationen.

  2. Marius
    Marius sagte:

    Ich bin vor einer Weile auf Chrome umgestiegen und bin zufrieden damit. Größere Flash-Anwendungen zeigt kein anderer Browser so schnell und flüssig an, doch allgemein hab ich das Gefühl, dass Chrome bei 10 offenen Tabbs langsamer ist als Firefox, was ich schade finde.

Kommentare sind deaktiviert.