In Formularen oder Notizbereichen müssen oft Linien her, auf denen Leser später handschriftliche Ergänzungen eintragen können, etwa Name und Adresse oder Anmerkungen. Meist werden Linien mit der Tastenkombination [Shift/Umschalten][-] eingefügt. Für längere Linien gibt’s einen besseren Trick.

Unterstrich-Linien sind vor allem in Formularen wichtig, in denen später handschriftliche Ergänzungen eingetragen werden, etwa bei Adressfeldern wie:

Vorname: ________________

Nachname: _______________

E-Mail-Adresse: ____________

Wer sie mit der Tastenkombination [Shift/Umschalten][-] einfügt, muss selbst darauf achten, dass die Linien exakt gleich lang sind oder an derselben Stelle aufhören. Genauer und schneller geht’s mit folgendem Trick: Zuerst mit der Tastenkombination[Shift/Umschalten][Strg][U] den Unterstreichen-Modus aktivieren. Wird jetzt die Tabulator-Taste gedrückt, zieht Word automatisch eine Unterstrich-Linie bis zum nächsten Tabstopp. Noch einmal [Tab] verlängert die Linie zum nächsten Tabstopp.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.