Treue Leser meines Blogs wissen: Ich habe ein iPhone – und bin sehr zufrieden damit. Natürlich habe ich mir auch Handys mit Android-Betriebssystem angeschaut. Keine Frage: Die sind auch sehr schön, Android hat was. Aber zum Umstieg hat mich das Ganze doch noch nicht bewegen können…

Sieht aber vielleicht anders aus, wenn man nicht umsteigt, sondern sich entscheiden muss – zwischen iPhone und Android. Das iPhone ist nunmal recht teuer, das kann und will sich nicht jeder leisten. Entsprechend nehmen die Marktanteile des Google-Handys zu.

In den USA hat das Android-Handy laut einer aktuellen Studie nun das iPhone im ersten Quartal zum ersten Mal in Sachen Popularität überholt. Apples iPhone ist im Marktsegment der Smartphones auf Platz drei gelandet (21 Prozent), das Android-Handy auf Platz zwei (28 Prozent) und die Blackberrys von RIM auf Platz eins (36 Prozent).

Repräsentativ ist die Marktstudie allerdings nicht, da die NPD Group nicht den gesamten Markt untersucht und erfasst – aber es ist ein Trend zu erkennen.

Vieleicht warten aber auch alle nur auf die nächste iPhone-Generation? Gut möglich.