Computerspiele bieten erstaunliche Möglichkeiten: Da kann man selbst in der brenzligsten Situation anhalten – und nach einer kleinen Pause weiter spielen. Im echten Leben geht das natürlich nicht. Wie das aussehen würde, wenn es doch möglich wäre, zeigt ein recht gut gemachter Kurzfilm, den man sich jetzt auf Youtube anschauen an.

Eine typische Actionsszene: Drei bewaffnete Vermummte treffen auf eine andere bewaffnete Person. So wie in einem Egoshooter eben… Witzig: Ein Protoganist nimmt sich eine Auszeit, um sich besser aufzustellen. Witzige Idee und auch technisch gut umgesetzt.

httpv://www.youtube.com/watch?v=6nQzs48Tt9U

2 Kommentare
  1. Tim
    Tim sagte:

    In Zeiten von Massakern an deutschen Schulen erschließt sich auch mir nicht die „Witzigkeit“ des Egoshootens im richtigen Leben. Gut gemacht ist es trotzdem. Ohne Story, wie in einem abendfüllenden Kinofilm, finde ich es jedoch irgendwie sinnfrei.

  2. Gilhorn
    Gilhorn sagte:

    Tja, der Witz erschließt sich wohl nur eingefleischten Egoshooterfans. Ich habe die Stelle zum Lachen nicht gefunden.

Kommentare sind deaktiviert.