Seit Freitag ist die Welt im Fußballfieber. Auch im Netz rollt der Ball. Da kann man sich jederzeit über Hintergründe informieren, nachschauen, wie der Spieler mit der Nummer 12 im brasilianischen Team heißt und wann die einen gegen die anderen antreten. Man kann sogar Fragen stellen, wenn man nicht weiter weiß – und bekommt Hilfe. Von Experten. Jörg Schieb mit den besten Webangeboten rund um die WM.

Mehr oder weniger offiziell: FIFA.de

32 Mannschaften treten in Südafrika an. 32 Teams, die sich Hoffnung auf den Titel machen. Aber wie heißen die Spieler und wie sehen sie aus? Wer trainiert die Mannschaft, wann finden welche Spiele statt? Keine andere Webseite liefert mehr Hintergrundinfos, mehr interessante Details, mehr Daten als die Webseite der FIFA.

An der offiziellen Webseite der FIFA, des Weltfußballverbandes, kommen Fußballfan in den nächsten Tagen und Wochen wohl kaum vorbei. Das Angebot ist einfach gut gemacht und vor allem unglaublich vielseitig.

Neben all den Hintergrunddaten, die für echte Fans natürlich wirklich interessant sein können, bietet www.fifa.com auch aktuelle Meldungen und Nachrichten, sogar Filmberichte und Videos gibt es. In allen wichtigen Sprachen.

Sportschau.de

ARD und ZDF berichten ja die ganze Zeit live und ausführlich aus Südafrika, im Fernsehen und im Hörfunk. Die Spiele gibt es im Fernsehen übrigens sogar in HD-Qualität zu sehen, aber das nur am Rande. Auch die Sport-Internetseiten von ARD und ZDF haben WM-Niveau und sind exzellente Anlaufstellen für alle Fans, insbesondere die Webseite der Sportschau unter www.sportschau.de. Das WM Special lässt wohl kaum Wünsche offen…

Unter www.sportschau.de kann man sich umfassend informieren. Über die Teams und Spiele. Über die Stadien – inklusive Angaben, wie warm es derzeit vor Ort ist. Schön auch die WM-Chronik: Hier erfährt man eine Menge über vergangene WMs. Spannend. Wann was im Fernsehen zu sehen ist, verrät der ausführliche WM-Fernsehplaner.

Du für Deutschland

Die Idee: Jeder sieht die WM mit anderen Augen. Deshalb kann jeder Bilder von „seiner“ WM machen – und die Videos im Youtube Channel der ARD hochladen. Das ist spannend, interaktiv – und unterhaltsam. Wenn die WM erst mal richtig in Fahrt kommt, ist im Youtube-Channel natürlich besonders viel los.

Google im WM-Fieber

Übrigens: Auch die Suchmaschine Google ist im WM-Fieber. Glauben Sie nicht? Überzeugen Sie sich: Einfach WM 2010 ins Suchfeld eingeben, schon erscheint eine Schnellübersicht. Google zeigt, wann die nächsten Spiele sind und wer gegen wen spielt. Wer in den einzelnen Gruppen spielt und wie es da im Augenblick aussieht. Für einen ganz schnellen Überblick so zwischendurch sicher ausreichend.

Auch die Spielstätten und Stadien werden vorgestellt. Aber am interessantesten sind sicher die genauen Spielpläne. Hier kann man sich also immer wieder auf den neuesten Stand bringen.

Konkrete Antworten auf konkrete Fragen – rund um die WM

Wer ganz konkrete Fragen rund ums Leder hat, etwa: Wann findet eigentlich das Finale statt – und in welcher Stadt wird es ausgetragen? Oder: Wie viele Tore hat Miro Klose bei der WM 2006 geschossen? Dann sollten Sie hier mal vorbei schauen: www.fussballantwort.de.

Da gibt es Antworten auf so ziemlich alle Fragen… Einfach die Frage stellen, möglichst kurz und präzise – und mit hoher Wahrscheinlichkeit erhält man innerhalb weniger Minuten eine durchaus akzeptable Antwort. Und zwar aus der Community: Rund 40.000 Mitglieder sind bei fussballantwort.de registriert. Und irgendeiner kennt die Antwort immer. Funktioniert erstaunlich gut.

Bereits gestellte Fragen, samt Antworten, lassen sich im Archiv nachschlagen. Und wem unterwegs mal eine Frage einfällt oder etwas unklar ist: Auch kein Problem. fussballantwort.de ist auch mobil zu erreichen. Die Fragen lassen sich nämlich auch per SMS oder Twitter stellen. Und fürs iPhone gibt es sogar eine ultraschicke Application… Dieser mobile Antwortdienst ist wirklich eine praktische Sache, erstaunlich, dass es kostenlos ist.