Zum Löschen werden Dateien und Ordner auf das Papierkorb-Symbol gezogen. Endgültig verschwunden sind sie aber erst, wenn der digitale Mülleimer mit dem Befehl “Papierkorb entleeren” geleert wird. Oder doch nicht? Mit Spezialtools lassen sich selbst dann noch Dateien wiederherstellen. Wer das nicht möchte, sollte die Daten shreddern.

Zum sicheren Löschen von Dateien sind bei Mac OS X folgende Schritte notwendig: Zum Papierkorb wechseln und im Menü “Finder” den Befehl Papierkorb sicher entleeren” aufrufen. Der Befehl arbeitet wie ein digitaler Shredder. Die im Papierkorb abgelegten Daten werden nicht einfach als gelöscht markiert, sondern mehrfach mit zufälligem Zahlen- und Buchstabensalat überschrieben. Der Löschvorgang dauert zwar einige Augenblicke länger – dafür kann man sicher sein, dass selbst die gewieftesten Spezialprogramme die Daten nicht mehr restaurieren können. Gelöschtes bleibt gelöscht. Garantiert.