Akkus halten nicht ewig. Nach rund 200 Ladezyklen ist bei den meisten aufladbaren Batterien Schluss. Mit einem Trick können Nutzer eines Windows-7-Notebooks oder Netbooks herausfinden, wie es um den Akku steht.

So geht’s: Das Startmenü öffnen und ins Suchfeld den Befehl “cmd” eingeben. Dann mit der rechten Maustaste oben im Startmenü auf “cmd.exe” klicken und den Befehl “Als Administrator ausführen” aufrufen. Anschließend folgenden Befehl eingeben und mit [Return] bestätigen:

powercfg /energy

Windows 7 ermittelt unter anderem die Akkukapazität. Das Ergebnis steht im Benutzerkonten-Ordner, den man am schnellsten im Startmenü per Klick auf den eigenen Benutzernamen oben rechts erreicht. Hier doppelt auf die Datei “energy-report.html” klicken. Im Bereich “Akku:Akkuinformationen” steht im Feld “Vorgesehen Akkukapazität” die ursprüngliche Kapazität eines brandneuen Akkus und unter “Letzte vollständige Ladung” die aktuelle Kapazität des Stromspeichers.

6 Kommentare
  1. jonny
    jonny sagte:

    Was sind denn hier für Noobs unterwegs!
    Der Tipp funzt zu 100% so wie beschrieben !

  2. niko
    niko sagte:

    “datei kann nicht gefunden werden” wird angezeigt obwohl ich sicher die richtige angeklickt habe.

    Funtioniert also nicht.

    Mist

  3. Gerry T
    Gerry T sagte:

    Super Tip. Jetzt habe ich erstmalig einen genauen Eindruck von den energetischen Verbrauchsdaten des Notebooks. Außerdem kann ich bei weiteren Checks die Akkuleistungsentwicklung verfolgen.
    Thanks

  4. rodios
    rodios sagte:

    auf Tips wie diese kann ich gut verzichten,-sie bringen nur Frust,weil kein Ergebnis dabei heraus kommt.

  5. hollywooth
    hollywooth sagte:

    Wetten, das nach dem Klick auf “cmd.exe”
    das Ende erreicht ist und man kein Ergebnis bekommt!
    Zumindest was mein Notebook mit Win 7 betrifft.
    “Toller Tipp”
    Schönen Sonntag, Hollywooth

Kommentare sind deaktiviert.