Seit rund zehn Jahren gibt es die Tagesschau auch im Web. Bis Ende August stand unter www.tagesschau.de ein imposantes Archiv mit zahlreichen Artikeln zu wichtigen Ereignissen und Themen zur Verfügung. Doch der 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag schreibt den öffentlich-rechtlichen Sendern vor, wie lange sie ihre Beiträge online stellen dürfen. Die meisten Inhalte müssen bereits nach sieben Tagen wieder aus dem Netz entfernt werden. Nur ausgewählte Inhalte dürfen sechs Monate im Netz bleiben, wenige auch ein Jahr.

Darum hat die Redaktion am 1. September 2010 das Nachrichtenportal um rund 80 Prozent geschrumpft: Etwa 800.000 Artikel, Specials, Sendungen, Interviews und Filme sind aus dem Netz entfernt worden. “Depublizieren”, sagen die Fachleute dazu.

Wer sich damit nicht abfinden mag: Unter www.depub.org gibt es mittlerweile eine Art Kopie des Tagesschau-Archivs. Dort kann jeder auf den Fundus zurückgreifen und kostenlos mehrere hunderttausend Onlinebeiträge und Artikel nachschlagen, chronologisch oder durch Eingabe von Suchbegriffen. Das gilt allerdings ausschließlich für Texte. Audios oder Videos würden derzeit wohl die Kapazitäten des Servers sprengen.

depub.org ist keine offizielle Seite von NDR, ARD oder Tagesschau. Betrieben wird sie von Unbekannten auf einem ausländischen Server. Nicht auszuschließen, dass die anonymen Betreiber sich bald im Status einer Art Robin Hood im digitalen Zeitalter sonnen. Jedenfalls trifft die Aktion allenthalben auf große Sympathie, die Mehrheit der User ist entzückt. Vielen will sich nicht nämlich erschließen, warum bezahlte, nützliche Nachrichten und Inhalte aus einem Archiv getilgt werden müssen. Sie sind dankbar, dass sie weiterhin auf hohem Niveau nachschlagen und recherchieren können.

Denkbar, dass künftig auch Multimediainhalte wie Filme oder Audios im Archiv auftauchen. Auch Onlineinhalte anderer Sender könnten auf diese Weise wiederbelebt werden, denn schließlich sind nicht nur die Inhalte der Tagesschau von der Depublikation betroffen, sondern auch die Onlineinhalte von WDR, NDR, SWR, BR und vielen anderen.

www.depub.org

3 Kommentare
  1. Daniel sagte:

    Das von Unbekannten unter depub.org bereit gestellte Archiv von Tagesschau-Meldungen ist unter der genannten Adresse zur Zeit nicht erreichbar. Der folgende Link http://200.74.245.87/ scheint jedoch weiterhin zum Ziel zu führen.

Kommentare sind deaktiviert.