Wer sagt eigentlich, dass man eine Suchmaschine wie Google immer durch Eintippen von Suchbegriffen füttern muss? Google goggles beweist das Gegenteil: Eine Suchfunktion, die per Bildersuche funktioniert.

Einfach mit dem Handy ein Gebäude, eine Sehenswürdigkeit, ein Buch- oder Plattencover, das Label einer Flasche Wein, ein Kunstwerk oder ein Logo fotografieren – und Google goggles analysiert das Bild und liefert Sekunden später Informationen dazu aufs Handydisplay.

Bislang gab es die praktische Suchfunktion nur für Android-Handys. Jetzt auch für Apples iPhone, was den Nutzerkreis enorm erweitert. Ich bin jedenfalls begeistert, wie gut das funktioniert – und es ist wirklich viel einfacher als Eintippen, vor allem unterwegs.

httpv://www.youtube.com/watch?v=ezc108DTaug