Wer nicht sofort auf die neueste Word-Version umsteigen möchte, kann mehrere Word-Versionen parallel installieren, etwa Word 2007 und Word 2010. Allerdings erscheint beim Start einer anderen Version immer der Installationsmanager und registriert das Programm minutenlang neu. Mit einem Trick lässt sich die nervige Neuregistrierung abschalten.

Damit Word den Versionswechsel ohne Neuregistrierung hinbekommt, die Tastenkombination [Windows-Taste][R] drücken, den Befehl „regedit“ eingeben und mit [Return] bestätigen. Im Registrierungseditor in den folgenden Ordner wechseln:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Word\Options

Die Versionsnummer gibt die jeweilige Word-Version an. „12.0“ steht für Word 2007, „11.0“ für Word 2003, „10.0“ für Word XP und „9.0“ für Word 2000.

Anschließend den Befehl „Bearbeiten | Neu | DWORD-Wert (32-Bit)“ aufrufen und den neuen Eintrag „Neuer Wert#1“ in „NoRereg“ umbenennen. Doppelt auf den neuen Eintrag „NoRereg“ klicken, den Wert „1“ eintragen und mit OK bestätigen. Den Schritt für alle Office-Einträge (etwa mit dem Schlüssel „11.0“ für Word 2003) wiederholen, mit denen weiterhin gearbeitet werden soll. Ab sofort geht der Wechsel zwischen den Word-Versionen ohne zeitraubende Neuregistrierung über die Bühne.