Facebook geht im Augenblick eine Menge Partnerschaften ein. Diese Woche auch mit Skype, dem beliebten Onlinedienst für den schnellen Chat zwischendurch… Skype zählt derzeit etwas 120 Millionen Mitglieder, Facebook bereits über 500 Millionen. Die neuste Skype-Version 5.0 zeigt nun auf Wunsch auch aktuelle Statusmeldungen von Facebook-Freunden an. Wer ohnehin den ganzen Tag Skype offen hat, kann sich so den Wechsel in den Web-Browser sparen.

Auch ist es möglich, mit Skype eigene Facebook-Updates zu veröffentlichen oder Pinwand-Einträge der Freunde zu kommentieren. Besonders sinnvoll: Wer mag, kann von Skype aus auch seine Freunde anrufen oder SMS verschicken – daran würde Skype dann auch verdienen, was sicher Zweck der Sache ist.

Das Skype-Telefonbuch kann jetzt auf Wunsch auch die Rufnummern aus den Facebook-Kontakten auslesen. Skype setzt damit verstärkt auf das Potenzial anderer Dienste wie Facebook. Im Zweifel ist es aber wohl klüger, sich an ein bestehendes soziales Netzwerk dranzuhängen, als selbst vergleichbare Funktionen anbieten zu wollen. Das gelingt derzeit nicht mal Google.