Word 2007/2010: Das alte .doc-Format als Standard-Format festlegen

Der Wechsel des Dateiformats für Word-Dokumente bringt viele Word-Anwender zur Verzweiflung. Da Word 2007 und 2010 neue Dokumente standardmäßig im Format „.docx“ speichern, lassen sie sich mit älteren Word-Versionen nicht mehr öffnen. Damit Word-Dokumente dauerhaft kompatibel bleiben, sollte das .doc-Dateiformat als Standardformat eingestellt werden.

Das geht bei Word 2007 und 2010 folgendermaßen: Auf die runde Office-Schaltfläche (Word 2007) bzw. „Datei“ (Word 2010) und dann auf „Word-Optionen“ bzw. „Optionen“ klicken. In den Bereich „Speichern“ wechseln und im Feld „Dateien in diesem Format speichern“ den Eintrag „Word 97-2003-Dokument (*.doc)“ auswählen. Die Änderungen mit OK speichern. Ab sofort ist beim Speichern nicht mehr das Format .docx, sondern.doc voreingestellt.

3 Kommentare zu „Word 2007/2010: Das alte .doc-Format als Standard-Format festlegen“

  1. Gast der Seite

    Grundsätzlich ist der Tipp gut. Nur sind mit dieser Einstellungen einige Funktionen wie „Formeln“ ausgegraut. Wieso, weiss nur Microsoft.

  2. Mirko Müller

    Das stimmt. Aber eben auch nur, wenn man sein altes Word erweitert hat. Aber wer von Otto-Normal-Anwendern und Nicht-Profis hat das schon? In der Standardausführung geht’s eben nicht – und das hat schon etliche Word-Anwender zur Verzweiflung gebracht.

  3. „Da Word 2007 und 2010 neue Dokumente standardmäßig im Format “.docx” speichern, lassen sie sich mit älteren Word-Versionen nicht mehr öffnen.“

    Stimmt NICHT!
    Man kann und sollte sich das
    „Microsoft Office Compatibility Pack für Dateiformate von Word, Excel und PowerPoint“
    herunterladen – dann kommen auch ältere Office-Programmen mit docx, xlsx und pptx klar:

    Download bei Microsoft: http://tinyurl.com/3yob5g

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top