Gut, Facebook gibt es noch nicht so lange. Aber theoretisch könnte ein komplettes Leben in Facebook stattfinden – von der Geburt bis zum Tod. Neue Freundschaften: In Facebook zu sehen. Schule, Studium, Arbeitsplatz – alles in Facebook. Und natürlich auch alles, was davor, danach und dazwischen passiert.

Der Franzose Maxime Luère zeigt in einem wirklicj sehenswerten Kurzfilm „A Life on Facebook“ genau das: Die Lebensgeschichte eines Mannes namens Alex Droner, von der Geburt (Login) bis zum Tod (Logout), nur mit den Mitteln des Social-Networks erzählt.

Alex lernt Freunde und Frauen kennen, hat so seine Probleme mit Treue, trennt sich wieder – heiratet irgendwann und bekommt Kinder. Wirklich witzig gemacht und sehenswert.

httpv://www.youtube.com/watch?v=NfIT1X3lnIY

2 Kommentare
  1. XQ on stage
    XQ on stage sagte:

    Eine sehr amüsante Betrachtung der Facebook-Welt findet sich übrigens in „Knabenschuh’s Facebook Song“ wieder: http://www.youtube.com/watch?v=9Cde8vY5ZsU. Kabarettist Uwe Kleibrink alias Kurt Knabenschuh hat seine Eindrücke darin verarbeitet. Viel Spaß beim Hören!

Kommentare sind deaktiviert.