SSD-Laufwerke sind rasend schnell. Der Grund: Im Vergleich zu klassischen Festplatten mit rotierenden Scheiben bewegt sich bei SSD-Laufwerken nichts. Alle Daten werden in Flash-Speichern festgehalten. Allerdings vertragen SSD-Laufwerk weniger Speicherzyklen. Je mehr darauf geschrieben wird, umso schneller werden die Speicherzellen „verbraucht“. Die sonst so wichtige Defragmentierung sollte daher bei SSD-Laufwerken ausgeschaltet werden.

Da bei der Defragmentierung alle Daten neu geschrieben werden, sollte bei SSD-Laufwerken aufgrund der begrenzten Lebensdauer auf das Defragmentieren verzichtet werden. Um die Defragmentierung abzuschalten, das Startmenü öffnen und den Suchbegriff „defrag“ eingeben. Anschließend auf „Defragmentierung“ und dann auf „Zeitplan konfigurieren“ und „Datenträger auswählen“ klicken. Im nächsten Fenster das Häkchen bei SSD-Festplatten entfernen und alle Fenster mit OK schließen.