Wenn der Akku des Notebooks mal wieder nach wenigen Stunden leer ist, liegt’s meist an stromhungrigen Geräten oder überaktiven Windows-Prozessen. Doch wie findet man die Übeltäter heraus? Mit dem versteckten Energieschnüffler von Windows.

Windows 7 ist mit einem Energieeffizienz-Tool ausgestattet, das den Energieverbrauch aller Geräte und Prozesse analysiert. Um den Energie-Spion zu starten, das Startmenü öffnen und den Suchbegriff “cmd” eingeben. Dann oben im Startmenü mit der rechten Maustaste auf “cmd.exe” klicken und den Befehl “Als Administrator ausführen” aufrufen. Danach folgenden Befehl eingeben:

powercfg -energy -output %userprofile%\energieverbrauch.html

Windows analysiert daraufhin für 60 Sekunden den Energieverbrauch. Das Ergebnis steht im Benutzerverzeichnis in der Datei “energieverbrauch.html”. Hier steht detailliert, wie viel Energie die einzelnen Geräte und Prozesse verschlingen.