Seit 30 Jahren gibt es jetzt den “Personal Computer”, den PC. Was für ein Siegeszug: Eine Welt ohne PCs ist heute kaum noch vorstellbar. Im vergangenen Jahr haben sich weltweit mehr PCs verkauft denn je. Die Hersteller freuen sich über zweistellige Wachstumsraten.

Allerdings bekommt der PC Konkurrenz: Immer mehr Konsumenten liebäugeln mit einem Tablet-PC. Mehrere Dutzend Hersteller haben gerade erst solche Geräte angekündigt. Die leichten Computer zum Herumtragen im Haus kommen in der Regel ohne Tastatur aus und eignen sich hervorragend zum Surfen oder um Filme anzuschauen.

Die superflachen Rechner sind allerdings keine vollwertigen PCs, eigentlich kein Ersatz. Trotzdem wächst das Interesse an der neuen Gerätegattung derzeit erkennbar: Vielen reicht ein Tablet-PC für zu Hause völlig aus. Zumindest als Zweitgerät.

Die Hersteller stellen sich darauf ein und haben eine Flut von Tablet-PCs angekündigt: In den nächsten Wochen kommen rund 80 neue Tablet-PCs auf den Markt. Das iPad bekommt mächtig Konkurrenz. Und der PC auch… Ich denke, künftig werden wir beide Arten von PCs in einem typischen deutschen Haushalt sehen. Gewöhnliche PCs – zum Arbeiten. Und Tablet-PCs. Zum Surfen, Spielen, Entspannen.