Wenn Programme mal wieder hängen bleiben und nicht reagieren, werfen Profis einen Blick in den Task-Manager. Dort haben eingefrorene Programme meist den Status „Reagiert nicht“. Mit der Schaltfläche „Task beenden“ lassen sich die hängenden Applikationen zwangsweise beenden. Bleiben Programme häufiger hängen, lässt sich der ganze Vorgang auf einen Doppelklick reduzieren.

Wer regelmäßig mit [Strg][Shift/Umschalten][Esc] den Task-Manager öffnen und Programme zwangsweise beenden muss, kann hierfür eine Verknüpfung auf dem Desktop anlegen, die automatisch alle hängenden Programme beendet.

So geht’s: Mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops klicken und den Befehl „Neu | Verknüpfung“ aufrufen. Ins Eingabefeld folgenden Befehl eintragen:

taskkill /F /FI „STATUS eq NOT RESPONDING“

Auf „Weiter“ klicken, den Namen „Prozesse beenden“ eingeben und mit „Fertig stellen“ bestätigen.

Jetzt reicht ein Doppelklick auf das neue Symbol, um in einem Rutsch alle Programme zu beenden, die den Status „Reagiert nicht / Not Responding“ haben. Achtung: Da die Programme „abgeschossen“ werden, gehen nicht gespeicherte Daten der Anwendungen verloren. Das zwangsweise Beenden sollte daher immer nur der letzte Ausweg sein, ein störrisches Programm zu beenden.

1 Antwort
  1. Michael sagte:

    Leider funktioniert der Befehl nicht. Nach der Eingabe erscheint: „Die Datei taskkill wurde nicht gefunden.„

Kommentare sind deaktiviert.