Word kennt kann bereits seit der Version Word 95 die Bearbeitungszeit eines Dokuments anzeigen. Allerdings nur in der US-Version. Für den deutschen Markt musste Microsoft die Funktion deaktivieren, damit zum Beispiel Vorgesetzte nicht prüfen können, wie lange an einem Dokument gearbeitet wurde. Mit folgendem Trick lässt sich die abgeschaltete Funktion wieder aktivieren.

So geht’s: Mit [Windows-Taste][R] und dem Befehl “regedit” den Registrierungseditor starten. Anschließend folgenden Ordner öffnen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\<XXX>\Common\General

<XXX> steht dabei für die Office-Version; für Office 2010 (mit der internen Versionsnummer 14.0) lautet der Ordner beispielsweise

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Common\General

In der rechten Fensterhälfte doppelt auf den Eintrag “NoTrack” klicken, den Wert auf “0” setzen und das Fenster mit OK schließen. Jetzt zeigt Word bei neu angelegten Dateien in den Dateieigenschaften die gesamte Bearbeitungszeit für das jeweilige Dokument.

 

2 Kommentare
  1. Detlefus sagte:

    Die siehst du bei den Eigenschaften des Dokumentes, unter “Datei” auf der rechten Seite.

Kommentare sind deaktiviert.