Arbeiten mehrere Personen mit einem Rechner, muss nicht jeder gleich sehen, an welchen Dateien und Projekten gerade gearbeitet wird. Für Geheimprojekte könnte man betreffenden Ordner per Kennwort schützen – das würde aber nur die Neugier der anderen wecken. Simpler und effektiver ist es, den Ordner kurzerhand unsichtbar zu machen.

Um auf dem Desktop einen nicht sichtbaren Ordner anzulegen, mit der rechten Maustaste auf den Desktop klicken und den Befehl „Neu | Ordner“ aufrufen. Dann das Programm „Zeichentabelle“ aufrufen („Start | Alle Programme | Zubehör | Systemprogramme“), in der Zeichenliste nach unten blättern und eines der leeren Kästchen markieren. Per Klick auf „Auswählen“ das Blindzeichen in die Zwischenablage kopieren.

Jetzt den neuen Ordner auf dem Desktop markieren und [F2] drücken, um den Namen „Neuer Ordner“ zu markieren. Mit [Strg][V] den Namen durch das Blindzeichen ersetzen und mit [Return] bestätigen.

Im nächsten Schritt mit der rechten Maustaste auf den namenlosen Ordner klicken, den Befehl „Eigenschaften“ aufrufen und im Register „Anpassen“ auf „Anderes Symbol“ klicken. Etwa zwei Seiten nach rechts blättern, bis eine Lücke innerhalb der Symbolliste erscheint. Diese Lücke (und damit ein leeres Symbol) anklicken und mit OK die Fenster schließen. Der Ordner ist verschwunden.

Um auf den versteckten Ordner zuzugreifen, einmal auf den Desktop klicken und mit [Strg][A] alle Icons markieren. Die leere Markierung zeigt die Position des unsichtbaren Ordners.