In einer virtuellen Maschine wird alles virtualisiert. Prozessor, Grafikkarte, Arbeitsspeicher – alles ist nur virtuell vorhanden. Eine Ausnahme sollte es aber doch geben: den Drucker. Um aus dem virtuellen PC heraus drucken zu können, lässt sich der echte Drucker des Host-Betriebssystems als Standarddrucker einrichten.

Für virtuelle Maschinen mit Windows 7, Vista oder XP funktioniert’s folgendermaßen: Den virtuellen Rechner herunterfahren und im Vmware Player den Befehl “Edit virtual machine settings” aufrufen. Anschließend auf “Add” klicken und die Sicherheitsabfrage bestätigen. Den Eintrag “Virtual Printer” wählen und mit “Finish” bestätigen. Das war’s auch schon. Sobald die virtuelle Maschine neu gestartet wird, ist der echte Drucker sofort verfügbar.