Beim Zuklappen werden Netbooks in den stromsparenden Sleepmodus versetzt. Ärgerlich nur, dass sich beim Aufklappen oftmals die Bildschirmauflösung ändert und alles kleiner ist oder rechts und links schwarze Balken erscheinen. Die Auflösungsänderung lässt sich abschalten.

Meist hilft ein neuer Grafikkartentreiber oder ein BIOS-Update. Sollte vom Netbook-Hersteller kein Update angeboten werden, lässt sich die Auflösungsänderung auch durch eine Anpassung in der Registrierungsdatenbank verhindern. Dazu mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R] und Eingabe des Befehls “regedit” den Registryeditor starten. Anschließend in der linken Spalte den folgenden Ordner öffnen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Hardware Profiles\UnitedVideo\CONTROL\VIDEO\<xyz>\0000

<xyz> steht dabei für einen kryptische Zahlen-/Buchstabenkombination, die auf jedem Rechner unterschiedlich ist.

Im rechten Fensterbereich kontrollieren, ob bei den Einträgen “DefaultSettings.XResolution” und “DefaultSettings.YResolution” die richtigen Werte für die maximale Auflösung des Netbook-Displays eingestellt ist. Falls nicht, doppelt auf den Eintrag klicken, die Option “Dezimal” markieren und den korrekten Wert eintragen.