Zwar haben Blogs in Deutschland noch lange nicht die Bedeutung erlangt, die sie in anderen Ländern wie den USA haben. Doch es gibt hier nicht nur einige Juwelen, sondern auch viele spannende Diskussionen. In Blogs schreiben Menschen über ihre Hobbys, Ansichten oder Weltanschauung, über Beruf und Politik, über Sport, Essen oder Eindrücke. Kurz: Über alles, was sie bewegt. Blogs sind höchst subjektiv und laden nicht nur zum Lesen, sondern ausdrücklich zum Diskutieren ein.

Dass die deutsche Blogosphäre durchaus recht vielseitig und aktiv ist, zeigt Rivva. Dieser so genannten Aggregator fasst übersichtlich zusammen, über welche Themen in hiesigen Blogs derzeit diskutiert wird. Auf rivva.de wird zu jedem Thema ein Artikel angerissen, ein Klick darauf führt gleich zum entsprechenden Blog. Weitere Blogs, die Beiträge zum selben Thema bieten, sind ebenfalls verlinkt.

Rivva will zeigen, was die deutsche Blogger-Szene beschäftigt und dazu animieren, mit zu diskutieren. Außerdem zeigt die Webseite, wer zu einem Thema getwittert oder einen Beitrag auf Facebook geteilt hat. Besucher von rivva.de lernen damit auch neue, interessante Blogs und Twitterer kennen.

Rivva wurde im Februar aus finanziellen Gründen abgeschaltet. Der Schritt von Betreiber Stephan Westphal hatte für Aufregung in der Szene gesorgt, da die Webseite als besonders nützliche Übersicht über die deutschsprachige Blogszene galt – und jetzt wieder gilt. Denn seit wenigen Tagen ist Rivva dank der Unterstützung von Sponsoren wieder online. Viele Blogger und Blog-Leser wird es freuen.

www.rivva.de

1 Antwort
  1. maik
    maik sagte:

    >>> …zeigt Rivva. Dieser so genannten Aggregator fasst übersichtlich zusammen, über welche Themen in hiesigen Blogs derzeit diskutiert wird.

    Auch Rivva fasst nur einen kleinen Ausschnitt zusammen. Wirklich spannende und interessante Diskussionen muß man selber suchen.

Kommentare sind deaktiviert.